@ Etwas über NEXEL


Something about Nexels ...
oder
warum das Leben
einfach
kompliziert
ist...
oder ist es bloß
kompliziert einfach
einfach
einfach
kompliziert kompliziert
einfach
kompliziert
.

 

 

1 Was ist ein Nexel ?
    a) Die Herkunft der Nexel
    b) Definitionsversuche  
 2 Einfache Nexel
 3 Komplexe Nexel
 4 Perfektions- und Wahrheits-Nexel
 5 Historische Nexel
    a) Überlieferungen
    b) Aktuelle Klassiker
 6 Negative Nexel  
    a) Murphys Gesetz und seine Ableitungen (I)
    b) Murphys Gesetz in Forschung und Entwicklung (II) 
    c) Murphys Gesetz in Fertigung und Service (III)
    d) Murphys Gesetz im EDV-Bereich (IV)
    e) Die Murphy-Killer (Die Umkehrung Murphys) 
 7 Treppen-, Potenz- und Perioden-Nexel  
 8 Rekursionen und Paradoxe  
 9 Strange Nexel
   a) Is it strange ?
   b) Ein Nexel - (K)ein Nexel  

10 Oxymerons und Dadaismen  
11 Nexel @ Gesellschaft
   a) In der Werbung
   b) Moralin-Nexel  
   c) Sexels - Nexel mit Fru Fru  
   d) Sport
15 Neues aus dem Reich der Nexel

 

 

1 Was ist ein Nexel ?

Einstein selbst war es, der beim Anblick des Sternenhimmels einmal gesagt haben soll: 
"Das einzig Unverständliche am Universum ist, dass es so verständlich ist." Vermutlich meinte er damit, dass unser Weltall obwohl es komplexer Natur ist letztlich aus wenigen einfachen Dingen und Regeln entstanden ist. Durch die Brille der Nexel betrachtet würde ich heute Einstein darauf antworten: "Wir müssen nicht autofahren können, um Auto fahren zu können."
Tatsächlich stolperte ich bei dem Versuch komplizierte Dinge einfach auszudrücken unversehens über die Bemerkung einer Bekannten: "Du  kannst mit wenigen Worten viel sagen." Und da waren sie schon wieder, diese Sätze und Worte ! Leicht missverständlich, aber verständlich, wenn man sie verstand - die...? Nexel.  Zunächst dachte ich Nexel wären nur ein besonderes Gefühl, eine Intuition, etwas nicht reales ohne Hintergrund. Wenn aber nicht, dann ist ein Nexel ein »Sprachalgorithmus« ein verbales »Makrological«, und damit ein mathematisch erfassbares Gebilde, zwar gefühlsbetont, aber eben doch kalkulierbar und damit rational zugänglich.    

 

a) Die Herkunft der Nexel

Während die Verbalisierung der Mathematik schon längst durch die Mengenlehre stattgefunden hat, wurde die Mathematisierung der Sprache lange Zeit ignoriert. Es ist bekannt, dass es Sätze gibt, die logisch sind, während andere es wohl nicht sind. Dennoch vermutet man im Allgemeinen eher keine besondere geometrische oder algebraische Struktur hinter unserer Sprache, oder man hält sie für so komplex, dass man besser gar nicht darüber nachdenkt und gefühlsmäßige Formulierungen genauso gefühlsbetont von sich gibt.

1982 begann für mich die Beschäftigung mit der noch jungen Homecomputergeneration und konfrontierte mich erstmals mit Computersprachen. Zunächst Maschinensprache und Assembler - Buchstaben und Miniwörter, aber logisch. Logisch kompliziert. So war es kein Wunder, dass mich von Anfang an das modernere Basic reizte, weil es irgendwie bereits so sprach wie ich selbst und auch eine uns Menschen nicht so fremde Satzstruktur benutzte. Die Beschäftigung mit Pascal und Permutationen, mit Fraktalen und Unendlichkeiten ließ mich spüren, dass da etwas ist. In vielen Sätzen und Satzgruppen steckt eine mathematische Struktur, so wie das Skelett in jedem Menschen steckt !

...und mehr noch

Viele dieser Skelette sind symmetrisch, geometrisch: kurzum Nexeleien, also Verbalismen mit verblüffenden Effekten und Formen, die sogar Inhalte regelrecht verbiegen können, etwa so wie die Gravitation schwerer Massen Lichtstrahlen verbiegt.
Auch wenn Rudi Rucker oder Douglas R. Hofstadter dies nie so genannt haben, so sind ihre Bücher

»Ufer der Unendlichkeit« (Rudi Rucker)
und » Gödel, Escher, Bach « (Douglas R. Hofstadter)

für mich die reinen Quellen meiner Nexeleien gewesen. Einstein meinte einst im Mai 1935: "Die reine Mathematik ist auf ihre Art die Lyrik der logischen Gedanken".  Wenn dies die Lyrik der Logik ist, dann sind die Nexel die Apfelmännchen und Mandelbrotmengen, die Plasmawolken, Fraktale und die Fuzzy-Logik der menschlichen Sprache. Kommende Computergenerationen werden sich daran messen lassen müssen, ob sie einen Satz wie dem vom  Autofahren s.o. kontextbezogen verstehen können.

 

b) Definitionsversuche

Eigentlich müssten die folgenden Versuche, einen Nexel greifbar zu machen alle scheitern, denn  ein Nexel ist ein Gefühl, oder hat zumindest eine starke Gefühlskomponente (welch ein Wort...! - bisher jedenfalls gehört eine Mathematik der Gefühle noch primär in das Reich der Spinnerei). Doch kneifen gilt nicht, versuchen wir es mit einer Erklärung. Ein Nexel ist also ein »Sprachalgorithmus« ein verbales »Makrological«, dem mehr oder weniger mathematische Regeln und Basisinformationen zu Grunde liegen, z.B. Plus(+), Minus (-) und neutral (0). Ja, muss aber nicht.... auch Permutationen anderer Art sind möglich.... außerdem Schnitt-, Teil-, und Leermengen, im Grunde genommen alles was mathematisch und dennoch verbalisierbar ist, bis hin zu Matrizen, Logarithmen  und seltsamen Attraktoren. 
Doch bleiben wir aber zunächst beim Spiel mit den drei Basisinformationen. 
Plus(+), Minus (-) und neutral (0) werden dabei normalerweise nicht quantitativ belastet, so dass die logischen mathematischen Regeln Gültigkeit haben können. Beispielsweise sieht  ein typischer Nexel folgendermaßen aus:

In einem destruktiven System ist der Destruktive konstruktiv ...      (DDK)  - · -  = +
---> Dies ist ausbaufähig!
In einem destruktiven System ist der Konstruktive destruktiv...       (DKD)  - · +  = -
---> demnach gilt auch:
In einem konstruktiven System ist der Konstruktive konstruktiv...  (KKK)  + · +   = +
In einem konstruktiven System ist der Destruktive destruktiv.....    (KDD)  + · -  =  -
usw.


Gilt auch dies?

In einem destruktiven System ist der Destruktive destruktiv.....       (DDD)  - · -  = - 
In einem konstruktiven System ist der Destruktive konstruktiv...     (KD
K)  + · - = +  

(DDD) und (KDK) sind nach der Logik falsch, als Permutation jedoch 'wirklich wahr'

Zur genaueren Erklärung: D = destruktiv  und  K = konstruktiv lassen sich auf verschiedene Weise miteinander kombinieren 1.) DK  2.)KD  3.) DD  4.)KK , d.h. es sind vier Anordnungen (Permutationen) der beiden Wortinhalte möglich. Es ist leicht einzusehen, dass mit steigender Anzahl der Worte in einem Satz auch die Anzahl der möglichen Permutationen (hier: Wortvertauschungen) explosionsartig anwächst. Ebenso schwierig wird dann auch die Frage nach dem Wahrheitsgehalt (wahr oder falsch) im mathematischen bzw. im sprachlichen Sinne. Deshalb sind die meisten Nexel auch nichts weiter als ”Grauzonen-Phänomene”, sprachliche Gebilde, die nicht mehr "weiß" und noch nicht "schwarz" sind oder am Anfang "weiß" und am Ende "schwarz" sind.  Da Sprache sich einen Teufel um Logik schert, beziehen sich Sätze oder Wortspielereien oft  nur auf einen Teil der möglichen verbalen Kombinationen, die möglich wären und stellen damit in der Regel nur Teilwahrheiten vor. Typisch hierfür sind zum Beispiel ”Murphys Gesetze”, die ich ganz gerne als ”negative Nexel” bezeichne. Zu allem Überfluss gibt es neben der Permutation von Worten auch noch eine Vielfalt anderer Techniken um Sprache auf die Folterbank der Logik zu fesseln.
Auch wenn die beiden letzten Satzpermutationen keinen (einfachen) gültigen mathematischen Regeln entsprechen, es ist schon erstaunlich - hier scheinen tatsächlich die mathematischen Vorzeichenregeln regelgerechte Anwendung zu erlangen. Einen Nexel nach rein mathematischen Regeln zu gestalten ist allerdings nicht immer ganz einfach und sicherlich auch nicht die einzige Möglichkeit mit Sprache umzugehen. 'Echte Nexel' - was immer das auch sei - sind erst dann wirklich 100%ige Nexel, wenn sie wie im gezeigten Beispiel alle Permutationen berücksichtigt haben oder zumindest zulassen. Ich definiere das jetzt einmal so - es lassen sich natürlich auch tolerantere Definitionen wählen.
Dass der Variantenreichtum der Nexel auch Dinge zulässt, die über die Mathematik hinausgreifen sei an einem biologisch ausgerichteten Mutations-Nexel gezeigt. Das folgende Beispiel stammt aus einem Computerprogramm zur Genetik:

Ursprünglicher Satz Ein Gen ist aus DNA Das ist der wahre Sinn
Mutation 1 Ein Gen ist aus DNS Der Sinn bleibt erhalten
Mutation 2 Ein Gen ist aus RNS Der Sinn hat sich geändert
Mutation 3 Ein Ren ist aus DNA Der Sinn ist verfälscht
Mutation 4 Ein Gen ift aus DNA Der Sinn ist entfallen
Mutation 5 Ein Gen ist a s DNA Der Sinn wurde unterbrochen
Mutation 6 Ein Gen ist au Der Sinn wurde abgebrochen

Sollten nun die prinzipiellen Variationsmöglichkeiten eines Nexels immer noch nicht ausreichen, so bleibt nur der Rückzug zu den historischen Wurzeln der Nexel, zum klassischen "Oxymoron", lt. Duden [gr. "das Scharfdumme"] nämlich die Zusammenstellung zweier sich widersprechender Begriffe in einem Additionswort oder als rhetorische Figur, z.B. "bittersüß", "Eile mit Weile !".... Und wenn uns nun gar nichts mehr einfällt so finden wir zu aller letzt den künstlerischen Aspekt eines Nexels und die Spontaneität des menschlichen Geistes tut ein Übriges. Noch irgendwelche Fragen ? Mir fallen diese 'Nexel' einfach so ein, was dafür spricht, dass manchmal die Henne vor dem Ei war und nicht das Ei vor der Henne. Doch je länger ich darüber nachdenke fällt mir auf, dass dieses Prinzip auch dazu führt, dass manchmal das Ei vor der Henne war und nicht die Henne vor dem Ei.

 

 

2 Einfache Nexel

Die Unvorteilhaftigkeit ist der Vorteil des Unvorteilhaftigen.

Licht ist der Schatten einer höheren Dimension in der niedrigeren...

Wenn die Krise zur Krise der Krise wird, ist die Krise vorbei.

Die Mathematisierung der Sprache geht einher mit der Verbalisierung der Mathematik!

Die Einfältigkeit des Einfältigen ist die Einfalt.

Wer kritisch ist, muss nicht Kritikerin sein. Die Kritikerin ist gewöhnlich kritisch. Ist die Kritikerin jedoch nicht kritisch, so ist sie kritisch.

Wenn die Normalität neurotisch ist, dann ist die Neurose normal; 
ist die Neurose normal, ist die Normalität neurotisch.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. (unbekannt)

Warum ist eigentlich ?
für viele Weiße grau schwarz 
und 
für viele Schwarze grau weiß 


 Von Demokraturen und Diktokratien  
(die Gorbatschow-Frage)

Was ist besser:
Ein schlechter Demokrat oder ein guter Diktator;
ein demokratischer Diktator oder undemokratischer Demokrat;
oder vielleicht 
ein diktatorischer Demokrat oder ein undiktatorischer Diktator ?
(Fragetyp)

Gewalt erzeugt Gegengewalt !

(Dank an Albert Einstein!)


Man soll die Dinge so nehmen wie sie kommen. 
Man soll aber auch dafür sorgen, dass sie so kommen wie man sie nehmen will.

Beispiel aus dem Datenschutz:
Die Software-Industrie favorisiert eine Einstellung (Internet), 
die jeden Transfer persönlicher Daten grundsätzlich erlaubt 
- es sei denn, der Benutzer verbietet ihn ausdrücklich. 
Die Datenschützer wünschen eine Einstellung, 
die jeden Transfer persönlicher Daten grundsätzlich unterbindet 
- es sei denn, der Benutzer wünscht ihn ausdrücklich.

Vgl. hierzu: "1984" Orwell-Zitat (Historische Nexel) dort ist das Problem entschieden...

Jeder hat eine Idee,
die er nicht  braucht 
und 
jeder braucht eine Idee, 
die er nicht hat.

Wir alle haben ein Problem, das wir nicht lösen können 
und 
jeder kann ein Problem lösen, das er nicht hat. 

Ist Misserfolg die Voraussetzung für Erfolg? 
Wenn Misserfolg die Voraussetzung für Erfolg ist, 
(ist) dann (ist) Erfolg der Anfang von Misserfolg...?

 

 

3 Komplexe Nexel

Da aber die Pläne von heute,
morgen die Pläne von gestern sind,

sollten wir es nicht so einfach hinnehmen, 
dass heute die Pläne von morgen,
die Pläne von gestern sind.

A. Wenn du etwas vergessen hast, musst du vergessen, 
     dass du es vergessen hast; 
     wenn du vergessen hast, dass du es vergessen hast,
     dann fällt es dir wieder ein.

B. Wenn du auch vergessen hast, 
     dass du dich daran erinnern wolltest, 
     dann erinnerst du dich zwar wieder daran, 
     aber die Erinnerung daran, 
     dass du es vergessen hast, hast du vergessen.

Zu A + B: Dies dürfte wahrscheinlich der Grund dafür sein, dass wir uns an unsere vorexistenziellen Zustände » frühere Leben « nicht erinnern können. Klartext: Da wir den Zustand vergessen haben, in dem wir vergessen haben, dass wir vergessen haben, haben wir soviel vergessen, dass wir nicht nur vergessen haben, dass wir vergessen haben, sondern wir erinnern uns auch nicht mehr an den Zustand (u.U.) in dem wir das Vergessene vergessen hatten.

Seit Einstein wissen wir, dass wir in einem Raum-Zeit-Kontiuum leben, wobei die Zeit die Zeit die Rolle der 4ten Dimension übernimmt, also laut Einstein ist das Universum vierdimensional. Dass dies noch nicht das Ende der Fahnenstange ist zeigt Rudi Rucker wie folgt:


Was aber geschieht, wenn man sich für die Ansicht entscheidet, der vierdimensionale Raum, in dem sich unser Universum krümmt, sei tatsächlich real? Wir könnten uns eine höhere 4-D (vierdimensionale) Welt vorstellen, die beispielsweise Doppelwelt heißen könnte. Die Doppelwelt wäre ein 4-D-Raum, in dem eine bestimmte Anzahl von Hypersphären umherfliegt. Die Oberflächen aller Hypersphären wären endliche, unbegrenzte 3-D-Universa. Also würde die Doppelwelt mehrere 3-D-Welten enthalten, aber kein Bewohner einer dieser Welten könnte in eine der anderen Welten gelangen, ohne eine Reise durch den 4-D-Raum zu machen. Reduziert man alle auftretenden Dimensionen um eins, so erkennt man, dass diese Situation analog ist zu der eines 3-D-Universums, in dem eine Anzahl von gewöhnlichen Kugeloberflächen herumfliegen. Die Oberfläche jeder Sphäre (oder jedes Planeten) ist ein endlicher, unbeschränkter 2-D-Raum; man kann nur von einer Planetenoberfläche zu einer anderen gelangen, indem man eine Reise durch den 3-D-Raum macht.

 

 








Dreierwelten im 6-D-Raum (Hyperhyperhypersphären)   ... Doppelwelten im 5-D-Raum (Hyperhypersphären) ... Universa im 4-D-Raum (Hypersphären) ... Sterne im 3-D-Raum (Sphären)   Folgt man dem hermetischen Prinzip »Wie darüber, so darunter«, so ist man dazu geneigt zu glauben, dass die Doppelwelt, in der wir leben, tatsächlich ein endlicher und unbegrenzter 4-D-Raum ist (die 4-D-Oberfläche einer 5-D-Sphäre in einem 5-D-Raum) und dass es eine Anzahl von derartigen Doppelwelten gibt, die in einer 5-D-Dreierwelt umherfliegen. So kann man unbeschränkt weitermachen. (Quelle Rudi Rucker: Ufer der Unendlichkeit)  

Warum so umständlich Rudi?

Das geht auch einfacher: Unser Universum ist eine russische Puppe, bei der nicht nur die kleineren Puppen in den größeren Puppen stecken, sondern auch die größte Puppe in der kleinsten Puppe, die zweitgrößte in der zweitkleinsten usw. bis hin zu der Möglichkeit, dass die unmöglichen Puppen in den möglichen Puppen auf unmögliche Weise stecken und die möglichen Puppen in den unmöglichen Puppen auf eine mögliche Weise stecken usw.

 

Rätsel endlich gelöst:
unentwirrbare Dialektik ?
Wer war zuerst - die Henne oder das Ei ?
Das Produkt ist Produzent seines Produzenten. Und umgekehrt.
(in: Der letzte Alchemist, von Giorgio Celli)
ich verstehe:
dann ist also der Produzent das Produkt seines Produktes.
und oder auch:
(s.o) das Produkt ist Produzent seines Produzenten
das Produkt ist Produzent seines Produktes
das Produkt ist Produkt seines Produzenten
das Produkt ist Produkt seines Produktes
(s.o) der Produzent ist Produkt seines Produktes
der Produzent ist Produkt seines Produzenten
der Produzent ist Produzent seines Produktes
der Produzent ist Produzent seines Produzenten
auch oder und:
das Ei ist Henne der Henne
das Ei ist Henne des Eies
das Ei ist Ei der Henne
das Ei ist Ei des Eies
die Henne ist Ei des Eies
die Henne ist Ei der Henne
die Henne ist Henne des Eies
die Henne ist Henne der Henne
(in: etwas über Nexel e.e2001)

 

4 Perfektions- und Wahrheits-Nexel

Die Vollkommenheit ist unvollkommen, weil ihr zur Vollkommenheit die Unvollkommenheit fehlt. Ergänzen wir zur Vollkommenheit also die Unvollkommenheit um vollkommene Perfektion zu erreichen, dann wäre diese Perfektion nicht frei von Fehlern, was zur Unvollkommenheit führen muss. Vollkommen ist also nur die Unvollkommenheit - denn sie ist vollkommen unvollkommen.

Dies hat zur praktischen Folge, dass das Streben nach völliger Fehlerfreiheit bereits ein Fehler an sich ist oder ganz konkret: Das Aussortieren von genetisch fehlerhaftem Leben (Material) ist nicht sinnvoll, weil die Selektion selbst nie fehlerfrei stattfinden kann. (Sozialdarwinisten bitte nicht durchdrehen - Adolf Hitler ist der beste Beweis für Selektionsfehler - manche dieser Fehler (pardon: Menschen...) unken bereits, dass die Menschheit selbst ein Selektionsfehler ist (Das war jetzt Ironie!).
Oder kommunikationstheoretisch: auch die universelle Turing-Maschine macht Fehler (irgendwann - irgendwie)! Der Grund ist, dass alle Maschinen (Lebewesen etc.) nicht ohne Nährboden existieren können, das gilt auch virtuelle bzw. theoretische Maschinen, es sei denn die universelle Turing-Maschine wäre gar keine Maschine oder nicht universell.   

Genaue Bebachter/innen dürften bemerkt haben, dass kleine Änderungen (Permutationen) in den Vollkommenheitsaussagen ganz unterschiedliche Ergebnisse haben können(= kleine Änderungen oder große Änderungen, aber auch gar keine Änderungen in den Ergebnissen der Aussagen sind möglich).

z.B. Die Vollkommenheit ist vollkommen, weil ihr zur Vollkommenheit die Unvollkommenheit fehlt! Finden sie doch einmal selbst heraus zu welchem Ergebnis diese Aussage nun führt...

Worauf ich hierbei eigentlich hinaus will, ist dass solch eine Perfektion, wie ich sie beschrieben habe nur in einem Universum möglich sein kann, das viele Welten und unendlich viele Weltlinien zulässt; kurzum dieses Universum muss die Unperfektion in Perfektion zulassen - ich habe den starken Verdacht, dass unser Universum genau so ein Universum ist. Nur ein Beispiel - es gibt hier beispielsweise keine idealen Gase, selbst das Vakuum enthält noch Energie usw.



Die Wahrheit mit der Wahrheit ist, dass die Lüge ein Teil der (ganzen) Wahrheit ist.

 

Viele Wege

führen nach Rom ...

oder:

Ist die Wahrheit eine Lüge ?


Ein Wanderer auf dem Wege nach Rom trifft an einer Weggabelung ein gelehrtes Brüderpaar, das sich gerade über Gott und die Welt unterhält. Nach kurzer Begrüßung muß der Wanderer mit Entsetzen erkennen, dass er ausgerechnet die berühmten Brüder "Lügner Luggi" und den "Wahren Walther" getroffen hat. Eigentlich wäre dies doch genau der passende Moment gewesen, um zu erfahren welcher der beiden Wege ihn nach Rom führen wird.

Welche Frage muss er den beiden nur stellen, um die Wahrheit über den richtigen Weg nach Rom zu ergründen ?

Lösung in Windings:

Was wird mir dein Bruder antworten, wenn

ich ihn nach dem Weg nach Rom fragen werde?                                                           e.e 97


"Manchmal kann man die Wahrheit nur mit einer Lüge erzählen", 
sagte der Reporter, zog dem toten (serbischen) Soldaten die Uniform aus und filmte ihn als Zivilist.
(aus dem Stern)

 

 


5 Historische Nexel


a) Überlieferungen

Der vielleicht älteste Nexel der Menschheit (2300 Jahre alt)
stammt vom Griechen Epikur etwa 300 v. Chr. 
und beschäftigt sich mit Frage, ob Gott allmächtig ist:
 
Entweder will Gott die Übel der Welt beseitigen und kann es nicht,
oder er kann es und will es nicht,
oder er kann es nicht und will es nicht,
oder er kann es und will es.
Wenn er nun will und nicht kann, so ist er schwach, was auf Gott nicht zutrifft.
Wenn er kann und nicht will, dann ist er missgünstig, was ebenfalls Gott fremd ist.
Wenn er nicht will und nicht kann, dann ist er sowohl missgünstig als auch schwach
und dann auch nicht Gott.
Wenn er aber will und kann, was allein sich für Gott ziemt,
woher kommen dann die Übel,
und warum nimmt er sie nicht weg ?  

Wer nichts außer Chemie versteht, versteht auch die nicht richtig ! (Lichtenberg)

Ordnung führt zu allen Tugenden, was aber führt zur Ordnung ? (Lichtenberg)

Die Leute, die niemals Zeit haben, tun am wenigsten (Georg Christoph Lichtenberg)

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an. (E.T.A. Hoffmann)

Johann Wolfgang von Goethe sagte: 
Er habe auf seiner Italienreise nichts Neues gesehen, 
aber wie er die Dinge gesehen habe, das sei neu gewesen.   

Phantasie ist die Erinnerung an das, was noch nicht eingetreten ist. (Huxley) 

In Übereinstimmung mit den Prinzipien der Bruderschaft spielt es keine Rolle 
ob wir im Krieg sind oder nicht, 
aber wenn wir es sind, darf es keinen Sieg geben. 
Der Krieg darf nicht gewonnen werden sondern muss immer weiter gehen. 

Das Ziel ist die Zerstörung von Produkten menschlicher Arbeitskraft. Eine hierarchische Gesellschaftsordnung ist nur möglich auf der Grundlage von Armut und Unwissenheit. Mit anderen Worten heißt das: Das Volk muss immer am Rande der Hungersnot gehalten werden. Krieg wird immer nur geführt von der Herrschenden Klasse gegen die eigenen Untergebenen. Sein Ziel besteht nicht darin über Eurasien oder Ostasien zu siegen sondern die Gesellschaftsstruktur zu bewahren. Julia bist du wach ? Aus: 1984 von George Orwell (Filmfassung) kurz bevor die Gedankenpolizei zuschlägt! Julia ist nicht wach, but Big brother is wachting you   Eigentlich gar kein Nexel, sondern eine Kritik am Kapitalismus - vielleicht ein komplexerplexer Nexel? . 

Die Jesus-Variationen:

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden, 0 A B

und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden.

0 B A
aus NT Lukas 14,11                                                                                                    X = andere

0AB 0AA XAB XAA 0BA 0BB XBA XBB


  
Mit diesem Backwerk ist es wie mit deiner Zukunft. 
Versuchst du es nicht, weißt du nicht was darin ist, 
kostest du aber davon ist es vielleicht schon zu spät. 

(Zauberer Merlin zu König Arthur)

Ich weis, das ich Nichts weis...

        ...und die Letzten werden die Ersten sein.

Der Utopist sieht das Paradies,
der Realist das Paradies plus Schlange.
Friedrich Hebbel

 

 

b) Aktuelle Klassiker

Wenn es keine passende Regel für eine Situation gibt,
dann ist es an der Zeit die ungeschriebene Regel anzuwenden.
Sie lautet: Wenn keine passende Regel vorhanden ist, dann erfinde eine
.
  
(Dank sei den Ferenghi aus der SCIFI-Serie » Raumschiff Voyager«)


Wenn du einen 'Zauber ohne Trick' besiegen willst, dann musst du einen Trick anwenden.
(Rede eines Gauklers aus dem SAT1 1999 Spielfilm Prinzessin Alisea - ital. Fantasy-Abenteuer1996)

"The less room you give me, the more space I`ve got"
(Björk "Alarm call" 1997)

Der Tod dauert das ganze Leben und hört mit seinem Eintritt auf. 
(aus dem Film: Bandits)

Gilt nicht längst, allen bestehenden Ungerechtigkeiten und Benachteiligungen zum Trotz, der Satz: Die Schwäche der Männer ist ihre Fassade der Stärke, die Stärke der Frauen ist ihre Fassade der Schwäche ? (aus: Psychologie heute 1/1994 S.3)

 

Liebe ist der Abstand, den ich brauche, um dir nahe zu sein 
und 
die Nähe zu mir selbst, um den Abstand halten zu können.

(Worte eines Brautpaares vor dem Traualtar 1996)


Wenn Zeit und Geschehen ein und dasselbe sind bewegt sich die Zeit kaum. 
Wenn Zeit und Geschehen nicht ein und dasselbe sind, sind es nur die Menschen, die sich kaum bewegen.
(Alan Lightman: Und immer wieder die Zeit - Einsteins Dream)

 

Cheekote: Geben Sie mir eine ehrliche Antwort Tuvok. Wie konnte die cardasianische Spionin mich so sehr täuschen ? 
Tuvok: Es ist ihr auch gelungen mir Sand in die Augen zu streuen.  
Cheekote: Jetzt fühle ich mich besser ! 
Tuvok: Merkwürdig, dass mein Versagen plus Ihr Versagen zusammen ihre Stimmung verbessern kann.
Cheekote: Geteiltes Leid ist halbes Leid. 
(aus der Serie: Raumschiff Voyager)
    

Nicht nachtragen, gleich nachtreten...

angebliche Lebensweisheit von Hillary Clinton in einer SWR 3 Karikatur 1998 (typischer Dynamisierungsnexel (mit scharf dummen Zügen)

Man beachte aber: So nachtreten, dass nicht mehr nachgetragen werden kann; 
(Humane Variante), oder nachgetragen wird

The more I learn, the less I know
(All too much .... George Harrison/Yellow Submarine LP - Beatles)

Wir sind alle mehr als die Summe unserer Teile
...und sie sind mehr als die Summe ihrer Programmierungen.

Deanna Troj zu Data / Star Trek - Next generation
 

Ich muss lieben, was ich vernichte und vernichten was ich liebe.
Sting - Moon Over Bourbon Street

 

 

6 Negative Nexel

 

a) Murphys Gesetz und seine Ableitungen

Alles was irgendwann einmal schiefgehen kann,

geht auch irgendwann einmal schief !

Tschernobyl lässt grüßen..........

1. O' Tools Kommentar zu Murphys Gesetz: 
Murphy ist ein Optimist !

2. Richards komplementäre Besitzregel:  
Alles, was man lange genug aufbewahrt, kann man wegwerfen. Kaum hat man es weggeworfen, braucht man es schon.

3. Die nicht reziproken Gesetze der Erwartungen: 
Negative Erwartungen: negative Ergebnisse
Positive Erwartungen: negative Ergebnisse.

4. Howes Gesetz: 
Jeder hat einen Plan, der nicht funktioniert

5. Ableitung von Murphys Gesetz: 
Es ist unmöglich, etwas narrensicher zu machen, weil die Narren
so einfallsreich sind.

6. Shaws Prinzip: 
Konstruiere ein System, das sogar Narren benutzen können, und nur Narren werden es benutzen wollen.

7. Ettores Beobachtung: 
Wo auch immer man sich anstellt, bei der anderen Schlange geht's schneller.

8. Finagles Gesetz: 
Klappt ein Experiment, stimmt irgend etwas nicht.

9. Fetts Laborgesetz: 
Versuche nie, ein erfolgreiches Experiment zu wiederholen.

10. Gesetz der selektiven Gravitation: 
Ein Gegenstand fällt immer so, dass er den meisten Schaden anrichtet.

11. Maiers Gesetz: 
Wenn die Fakten nicht mit der Theorie übereinstimmen, muss man sich die Fakten vom Hals schaffen. .

12. Borens Gesetz: 
Nuscheln, wenn man Zweifel an dem hat, was man sagt.

13. Die "Goldene Regel der Wissenschaft": 
Wer das Gold hat, stellt die Regeln auf,

14. Segals Gesetz: 
Ein Mensch mit einer Uhr weiß immer wie spät es ist. 
Ein Mensch mit zwei Uhren ist sich nie sicher.

15. Die Neunzig-zu-Neunzig-Regel der Projektplanung: 
Die ersten 90 Prozent der Aufgabe verlangen 90 Prozent der Zeit, 
und die restlichen 10 Prozent brauchen die anderen 90 Prozent

16. Anthonys Gesetz der Gewaltanwendung: 
Versuchs nicht mit Gewalt, nimm einfach einen größeren Hammer.

17. Cahns Axiom: 
Wenn alles andere versagt, lies die Gebrauchsanweisung.

18. Trumans Gesetz: 
Wenn man nicht überzeugen kann, sollte man wenigstens Verwirrung stiften.

19. Joffes Gesetz der Hypertrophie: 
Die Masse des Trödels wird immer die Anzahl der Schubladen übersteigen.

Quelle: Atari Club -Forum 1987

 

b) Murphys Gesetz in Forschung und Entwicklung (Negative Nexels II)

Je harmloser eine Konstruktionsänderung erscheint, desto weittragender sind ihre tatsächlichen Folgen.

Die Notwendigkeit für eine größere Konstruktionsänderung wächst mit dem näher Rücken des Fabrikationsbeginns.

Kopiermaschinen zermangeln immer die Originalzeichnungen, von denen noch nicht einmal eine Kopie vorhanden ist.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Maß in einer Zeichnung vergessen wird, ist direkt proportional zu seiner Wichtigkeit.

Jeder Fehler, der sich in eine Berechnung einschleichen kann wird dies mit Sicherheit tun; und zwar so, dass man völlig von vorn beginnen muss.

In jeder beliebigen Berechnung ist immer diejenige Zahl die Ursache von Fehlern, die am offensichtlichsten richtig war.

Dezimalpunkte sind immer an der falschen Stelle, Vorzeichen immer vertauscht.

Einen Hinweis, den man in einem Buch, Lexikon, Ordner oder ähnlichem sucht, 
findet man auf der letzten Seite, wenn man vorne anfängt zu suchen, 
und auf der ersten Seite, wenn man schlauerweise hinten anfängt.

Eine todsichere Schaltung funktioniert nie...

Eine Oszillatorschaltung ist durch nichts zum Schwingen zu bewegen; eine Verstärkerschaltung dagegen schwingt sofort.

Ein durch eine ultraflinke Sicherung geschützter Transistor schützt die Sicherung, indem er sich zuerst verabschiedet.

Ein seit Wochen funktionierender Laboraufbau versagt plötzlich, wenn er dem Chef oder einem Kunden vorgeführt werden soll. (Dieser Teilaspekt des Gesetzes von Murphy ist auch als "Vorführeffekt" bekannt !)

Quelle: Atari Club -Forum 1987

 

c) Murphys Gesetz in Fertigung und Service (Negative Nexels III)

Je dringender man ein Bauteil braucht, desto schwieriger lässt es sich beschaffen.

Benötigt man für ein Projekt n Bauteile, dann sind n-1 auf Lager.

Austauschteile sind in der Praxis nicht austauschbar.

Ein auf richtige Länge abgeschnittener Draht erweist sich immer als zu kurz.

Bauteile, die keinesfalls falsch eingebaut werden dürfen, 
und die auch gar nicht
falsch eingebaut werden können, 
sind es am Schluss doch.

Ausgerechnet das zerbrechlichste Bauteil lässt man fallen.

Die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Bauteils oder einer Baugruppe ist um so höher, 
je schwieriger eine Reparatur oder ein Austausch durchgeführt werden kann.

Ein Werkzeug, das versehentlich in ein Gerät fällt, 
landet unweigerlich an der Stelle, wo es den größten Schaden anrichten kann. 
(Dieser Spezialfall des Gesetzes von Murphy ist auch als "Selektive Gravitation" bekannt .)

Wenn ein Gerät komplett montiert ist, findet man noch übrige Bauteile auf dem Arbeitstisch.

Wenn man in einem Gerät mit Aussetzfehler ein offensichtlich defektes Bauteil ersetzt hat, 
so tritt der Fehler wieder auf, sobald das Gerät im Einsatz ist.

Quelle: Atari Club -Forum 1987

 

d) Murphys Gesetz im EDV-Bereich (Negative Nexels IV)

Guttersons Gesetze: 
Jedes Programmierprojekt, das gut anfängt, hört schlecht auf.
Jedes Programmierprojekt, das schlecht anfängt, endet noch schlechter.

Kleinbrunners Folgerungen: 
Wenn eine Programmieraufgabe leicht aussieht, ist sie schwer.
Wenn eine Programmieraufgabe schwer aussieht, ist sie unlösbar

Munbrights Gesetze (1) : 
Jedes Programm ist veraltet, wenn es läuft. 
Wenn ein Programm nützlich ist, muss es geändert werden.
Wenn ein Programm unnütz ist, muss es dokumentiert werden.

Munbrights Gesetze (2) : 
Der Wert eines Programms ist umgekehrt proportional dem von ihm verbrauchten Papier.
Jedes Programm ist ein bisschen länger, als der verfügbare Speicher es zulässt.

Munbrights Gesetze (3) :
Die Komplexität eines Programms wächst so lange, 
bis sie die
Fähigkeiten des Programmierers übersteigt, der es unterhalten muss.

Der unangenehmste Fehler wird erst entdeckt, wenn ein Programm mindestens sechs Monate im Einsatz ist.

Munbrights Gesetze (4) :
Zusätzliche Programmierer, die zur Einhaltung eines Termins eingesetzt werden,
 
verzögern den Termin noch weiter.

Softwareprobleme sind um so größer,
je weniger Zeit man zu ihrer Behebung zur Verfügung hat.

Farvours Gesetz: 
Es ist immer noch ein Fehler vorhanden.

Brunks Gesetz: 
Wenn ein Listing einen Anfang hat, hat es auch ein Ende.

Zeppelmeiers Folgerung: 
Die letzten vier Seiten eines kritischen Listings sind immer verlorengegangen.

Penningtons Beobachtung: 
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Programm die gestellten Anforderungen erfüllt, 
ist umgekehrt proportional dem Vertrauen des Programmierers in seine eigenen Fähigkeiten.

Eberhards Gesetze (1): 
Es gehen nur Disketten kaputt von denen man keine Sicherheitskopie hat.

Die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls wächst mit der Größe des noch nicht abgespeicherten Programms im Arbeitsspeicher.

Eberhards Gesetze (2) :
Selbst in einem Programm das perfekt funktioniert, 
findet man immer noch einen Fehler, 
wenn man nur lange genug sucht. 
(Siehe auch Farvours Gesetz.)

Quelle: Atari Club -Forum 1987

Ernies Ergänzungen  
Wenn Sie den ganzen Tag Zeit haben um ihr Programm auf Platte, 
Diskette usw. zu speichern geht es vielleicht; wenn sie es eilig haben, garantiert nicht !

Ernies neue Ergänzungen  
Jede Diskette ist kleiner als die Datei, die Sie gerade darauf speichern möchten. 

Ernies fatale Ergänzungen 
Hat man die Datei mühsam gepackt und das ungepackte Original gelöscht, 
um sie kopieren zu können, dann stellt man fest, dass die Datei eine Wave-Datei war, 
die beim Packen größer wurde und natürlich nicht mehr auf die Diskette passt. 
Hat man die Datei wieder entpackt und bearbeitet um sie nun endlich auf Diskette zu kopieren, stellt man fest, dass dies nun doch nicht geht weil bereits eine Datei auf der Diskette war und deshalb der Speicherplatz immer noch nicht ausreicht. Hat man die zuvor genannte Datei gelöscht und die richtige Datei endlich fast auf  Disk kopiert, meldet der Rechner einen Lesefehler auf der Disk und Sie bemerken, dass die gelöschte Datei, die Hausaufgabe für morgen war. 

Ernies finale Ergänzungen...
Nachdem Sie wieder bei Null angefangen haben und die Diskette schließlich mit der gewünschten Datei ihrem Auftraggeber überbringen, schüttet der seinen Kaffee darüber und sie bekommen einen Tobsuchtsanfall weil sie keine Sicherheitskopie mehr anlegen konnten und werden in einer Zwangsjacke abgeführt. Kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus erhalten sie einen Anruf von ihrem Büro. Es wird Ihnen mitgeteilt, dass die ganze Aufregung unnötig war, weil Ihr Auftraggeber die richtige Datei schon vor vierzehn Tagen per E-Mail von ihnen erhalten hatte, er nur darauf nicht reagieren konnte, weil das Passwort für den E-Mail Zugang verloren gegangen war.....!?!

 

e) Die Murphy-Killer (Die Umkehrung Murphys)

Murphys Gesetz lebt! Warum killen wir es eigentlich nicht ?

Kein Murphy-Killer ist die Variante: 

Murphys Gesetz lebt! Warum killen wir Murphy nicht ?

Killer Nr. 1
Ich hatte einmal ein Break-Out Spiel auf der guten alten Atarikiste mit 20 teuflischen Level. Es war unmöglich zu bezwingen.  Nach einem Monat, zwei, drei, vier, fünf  Monaten, einem halben Jahr, auch einem ganzen Jahr, sogar nach 18 Monaten hatte ich es immer noch nicht geschafft. Nach fast zwei Jahren kämpfte ich weiter und weiter gegen die letzten gemeinen Level an. Und immer wieder musste ich bei Level 1 anfangen, und je mehr Level ich überwunden hatte, desto länger dauerte das Spiel und die Versuche das nächste Level zu knacken wurden schwieriger und schwieriger. Obwohl das Handikap nach zwei Jahren immer größer wurde und ich immer länger vor dem Spiel wie gefesselt klebte, endlich nach mehr als zwei Jahren und zwei Monaten hatte ich das Spiel fehlerfrei gepackt!

Was nun Murphy ? Zu allem Überfluss fand ich kaum nachdem ich das geschafft hatte auch noch rein zufällig den "Hot-Key" für die Überlebensfunktion!

War ich vielleicht froh, dass ich den nicht vorher gefunden hatte - denn sonst hättest Du doch Recht gehabt Mr. Murphy! (Zum besseren Verständnis: Murphy hat deshalb nicht Recht gehabt, weil ich mich ja doch quälen wollte, um genau diese Erfahrung machen zu können!)

Ergo: Je schwieriger das Spiel, desto größer die Begeisterung und der Drang zu gewinnen!!!! e.e 92

Killer Nr. 2
Nach Murphy müsste trotz dem Sex zwischen den Geschlechtern die Fortpflanzung fehlerhaft funktionieren und je größer die sexuellen Anstrengungen auch werden, desto geringer müsste die Kinderausbeute sein.

Temporär kann dies vielleicht stimmen - zumindest in Deutschland sterben trotz fleißigem sEX seit etwa 10 Jahren mehr Deutsche als geboren werden. Aber trotzdem Pech gehabt Mr. Murphy: 
Es gibt eine Eidechsenart, die benötigt für die Fortpflanzung keine besonderen Partner, ja nicht einmal Männer, da werden aus unbefruchteten Eiern einfach lauter kleine neue Eidechsen. Alles was diese weiblichen Eidechsen benötigen ist die Erregung durch eine Partnerin damit die Schwangerschaft beginnt und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis dieser Paarungsritus auch nicht mehr benötigt wird.

Killer Nr. 3

Mr. Murphy - warum gibt es eigentlich Atome ?

warum Moleküle

warum DNS

warum Eiweiß

warum Amöben

warum Viren, Ameisen, Adler

warum 
Menschen, die Erde, den Mond

warum die Sonne, die Sterne, 
die Milchstraße

und das Universum..........?

Alles was einmal gut gehen kann,
geht auch irgendwann einmal gut.

e.e 97

Murphys Gesetz ist kein Gesetz !

Ganz im Sinne von Murphys Gesetz ist.....
Alle halten Murphys Gesetz für ein Gesetz; alle haben sich geirrt.

Murphys Gesetz ist kein Gesetz, (und jetzt nicht im Sinne Murphys!) es ist ein Prinzip.
(das physikalische Prinzip der Entropie steckt dahinter: Die Entropie besagt, dass alles der Unordnung entgegen strebt....). Daraus schließen wir natürlich scharfsinnig, dass
"Alles was einmal gut gehen kann, geht auch irgendwann einmal gut", natürlich ein Prinzip ist und kein Gesetz.

 

 

 

7 Treppen-, Potenz- und Perioden-Nexel

Nach dem Krieg kommt das Kriegsende, dann kommt die Nachkriegszeit und dann die Nichtkriegszeit - vielleicht der Friede ? - danach die Vorkriegszeit und schließlich wieder der Krieg...

Auf Spannung folgt Hochspannung, die sich entlädt; sie weicht der Entspannung, dann der Spannungslosigkeit (Ruhe), verfolgt von Langeweile, einer Ewigkeit der Langeweile, das Ende derselben und schließlich erfolgt neue Anspannung, nervöse Anspannung, steigende Spannung und...

Das erste, was wir im Mutterleib spürten 
waren die Schwingungen unserer mütterlichen Umgebung, 
als wir die Geräusche der Außenwelt wahrnehmen konnten 
haben wir dennoch nicht aufgehört Gefühle zu besitzen. 
Als wir zum ersten Mal die Augen öffneten 
haben wir auch weiterhin unsere Ohren benutzt. 
Wir lernten sprechen und 
hielten dennoch die Augen offen. 
Obwohl wir zu lesen begannen, 
benutzten wir auch weiterhin eine Sprache. 
Die Fähigkeit selber schreiben zu können 
hielt uns nicht davon ab Bücher zu lesen. 

Auch wenn ich heute oft fernsehe 
schreibe ich fast täglich 
und auch der Computer und das Netz verhindern nicht, 
dass ich regelmäßig fühle, höre, schaue, spreche, lese und schreibe. 

Und jetzt wo ich zu guter letzt gelernt habe nachzudenken und zu verstehen werde ich doch alles andere nicht einfach sein lassen. Ich habe mich entwickelt.

Hallo Schmetterling, wann machst du den nächsten Orkan ? (zugleich offener Typus...)

Die Steigerung der Steigerung ist die Steigerung - ist doch normal - wenn das normal ist, 
ist aber die Steigerung keine Steigerung, denn Steigerung ist progressiv - Normalität nicht ! - also: die Steigerung der Steigerung ist die Steigerung der Steigerung !

(Die Steigerung der Steigerung ist n i c h t die Steigerung sondern die Steigerung der Steigerung)

 

 

8 Rekursionen und Paradoxe

Die Schildkröte,
die auf der Schildkröte steht,
die auf der Schildkröte steht,
blickt auf die Schildkröte,
die unter der Schildkröte steht,
die unter der Schildkröte steht,
auf der die Schildkröte steht,
auf der die Schildkröte steht,
herab.

Wie viele Schildkröten sind es und wer steht auf wem ?

 

Das Krokodilparadoxon:

Ein Krokodil hatte ein Baby am Ufer des Nils gestohlen. Die Mutter fleht es an, ihr ihren Liebling zurückzugeben. "Gut", sagte das Krokodil, "wenn du errätst, was ich tun werde, werde ich es dir zurückgeben. Wenn nicht, werde ich es verschlingen". Was sollte die Mutter sagen? "Du wirst es verschlingen", schrie die gequälte Mutter. "Nun", antwortete das listige Krokodil," kann ich dein Baby nicht wieder hergeben, denn täte ich das, würde das dazu führen, dass du etwas Falsches gesagt hättest. Und ich habe dich gewarnt: Wenn du etwas Falsches sagst, werde ich dein Baby verschlingen". "Im Gegenteil", versetzte die noch listigere Mutter, "du kannst mein Baby nicht verschlingen. Denn wenn du das tust, habe ich die Wahrheit gesagt. Und du hast mir versprochen, mir das Baby zurückzugeben, falls ich die Wahrheit sage." Und was geschah nun ? Vorausgesetzt, dass das "Ehrgefühl" des Krokodils "seine Vorliebe für Babys" überwog, konnte das Krokodil das Baby weder zurückgeben noch verschlingen. Es gelangt somit in einen Zustand der Unentscheidbarkeit. Als sie den unentschlossenen Zustand des Krokodils erkannte, glitt die mutige Mutter in den Nil und entriss ihr Baby den schrecklichen Klauen des Ungeheuers. Ob sie auch noch heil aus dem Wasser herausgekommen ist, ist natürlich eine andere Frage. 
(Paradoxon von Carroll nach Rudy Rucker aus die Ufer der Unendlichkeit)

 

Galileis Paradoxon

Gibt es eine größere und kleinere Unendlichkeit ?

 7 ... Zahlen 
¯   ¯   ¯   ¯   ¯   ¯  

 ¯  

 
1 9 16  25 36 49... Quadratzahlen

Der paradoxe Eindruck entsteht aus folgendem Widerspruch:
Einerseits ist es offensichtlich, dass die Mehrheit der natürlichen Zahlen keine Quadratzahlen sind, andererseits scheint es genauso viele Quadratzahlen wie natürliche Zahlen zu geben, weil jede natürliche Zahl Quadratwurzel aus genau einer anderen natürlichen Zahl ist.
Galileo Galilei folgerte daraus:
Menge der Zahlen, Quadrate der Zahlen und der Quadratwurzeln sind unendlich, dennoch ist die Menge der Quadrate weder kleiner noch größer als die der Zahlen, denn im Unendlichen haben die Eigenschaften - gleich -, - kleiner - und - größer - keine Bedeutung.

 

Ich lüge immer.

Kürzer können wir das historische Lügnerparadoxon (aller Kreter sind Lügner) derzeit nicht formulieren. Bereits hier ist der Widerspruch eindeutig: Wenn ich immer lüge, dann ist dieser Satz wahr, was er aber nicht darf, wenn ich immer lüge....      

Kann Gott, der Allmächtige,
 einen Stein machen, 
der so schwer ist, 
dass er ihn nicht tragen kann ?

 

 

9 Strange Nexel

 

a) Is it strange ? 

Wenn Verrückte verrückt schreiben, ist das normal,

wenn Normale verrückt schreiben, ist das verrückt,

wenn Verrückte normal schreiben, ist das nicht normal,

wenn Verrückte verrückt schreiben, ist das normal ?

Normalerweise nicht ! Was ist überhaupt (noch) normal ???

 

"Ich weiss gewiß, dass ich nicht gewissenhaft die deutsche Rechtschreibung benutze. Gewiss weiß ich, daß ich deshalb kein gewissenloser Rechtschreiber bin. Ich weiss gewiß, das dieser Satz gewiss richtig ist (von 1996 bis 2005). Übrigens das weiß ich nun doch nicht, jedenfalls nicht solange bis das Bundesverfassungsgericht (1999 ?) darüber entschieden hat!"

Sie wissen was Geister sind, Hexen und Zauberei ? Gut, dann will ich Ihnen zeigen, dass Geister durchaus auch in Maschinen existieren können: Damit sie diesen Text heute lesen können, musste ich einmal einen Wordtext tippen. Da Word in der Lage ist mehrere Texte gleichzeitig im Speicher zu behalten, arbeitete ich einmal parallel zur Datei »Nexels.doc« an einem Text, in der ich die sinnreiche Passage: "In der Tat gibt es Prinzipien, die aus der Natur der Sprache selbst erwachsen..." eingetippt hatte. Als ich nun den Text abspeichern wollte, bot mir das Programm an, die Datei unter dem Namen »In der Tat gibt es Prinzipien.doc« abzuspeichern, was ich aber nicht tat und den  Text als »Nexels.doc« sicherte. Seit dieser Zeit geschieht merkwürdiges. In nicht nachvollziehbaren Situationen und Abständen bietet mir WORD immer wieder einmal an, bei neuen Texten, aber auch bei bereits titulierten Dateien, sie unter dem Namen »In der Tat gibt es Prinzipien.doc« abzuspeichern. Als aufgeklärter Mensch glaube ich natürlich nicht an Geister, aber wenn wir versuchen das Phänomen einmal zu vernexeln.....

Wenn ein Phänomen für die Menschen unerklärbar bleibt, 
erklären sie es dadurch, 
dass sie das Unerklärliche zur Verantwortung für das Unerklärbare ziehen.

Wir beschuldigen dann Hund, Katze, Vogel, Computer, Tisch und Bett oder sagen es sei verhext, ein böser Zauber oder Fluch laste darauf, ein Geist habe die Finger! im Spiel oder wie ich das neuerdings gerne behaupte, "Meine gute bzw. schlechte »Aura« ist schuld daran", dass der beobachtete "Geistereffekt" aufgetreten ist. Die Auratheorie (Theorie über die Ausstrahlung von Energie und Wechselwirkung zwischen Mensch (Wesen) und ihn umgebenden Kraftfeldern aller Art) hierfür als Erklärungsmodell heranzuziehen, ist letztlich gar nicht so dumm, denn mit unserer Bewegung durch Raum und Zeit verursachen wir ständig Schmetterlingseffekte (vgl. Kapitel: Umwelt), die nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit ab und an bombastische Auswirkungen haben müssen. Sie haben eine andere Theorie ? Kann diese zuverlässig vorhersagen, welches von 10, 100 oder gar 1000 Radiumatomen als erstes dem radioaktiven Zerfall anheim fallen wird ?

 

Mengenlehre "strange"

Gibt man drei Lehrern die Aufgabe zu einem Problem Stellung zu nehmen, so erhält man vier Antworten. 

Mein Computer gibt auf eine Frage, eins, zwei, drei, vier, sechs, 12, 24, 48, 10000 Antworten... Auf welche Frage? 

Auch wenn ein Gerichtsprozess durch vier Instanzen läuft, erhält man nur ein Ergebnis. 

Für quadratische Gleichungen gibt es zwei Lösungen, oder eine, oder gar keine. 

In der Psychologie ist bekannt, dass alle Umstände auf alle Umstände ansprechen (können). 

Es reagiert alles mit allem, nichts reagiert mit nichts, nichts reagiert auch mit allem. 

Auch wenn alles mit allem reagiert, kann es vorkommen, dass nichts dabei herauskommt. (Der Beweis steht noch aus: die Lewinsky-Clinton Affäre wird es vielleicht zeigen...) 

In der Quantenphysik ist bekannt, dass alles auf alles eine Wirkung hat, schließlich wirkt sogar alles auf nichts ein, so dass auch nichts auf nichts einwirkt, mit der Wirkung, dass nichts etwas bewirkt. 
       

Wenn sich irgendwann ein Ereignis zufällig ereignet, dann kann zweifelsfrei von einem Zufall gesprochen werden. Können wir damit rechnen, dass es eine Wahrscheinlichkeit hat, die dann gewiss wird wenn das Ereignis eintrifft! Ist der Zufall und das Ereignis gewiss, dann können wir es mit Bestimmtheit erwarten und sind deshalb bereit dem Ereignis eine bestimmte Notwendigkeit zuzugestehen. Wenn dieses Ereignis sich schließlich so formuliert wie dieser Nexel, dann ist aus der Notwendigkeit heraus wahr(schein)lich ein Zwang entstanden. Wer die notwendige Zufälligkeit dieses Nexels nicht akzeptiert, versteht auch nicht die zufällige Notwendigkeit, die mir beim Zähneputzen kam und das Gefühl der Befreiung, das ich jetzt habe nachdem ich nun zwanglos auf den nächsten Zufall warten kann.    

 

b) Ein Nexel - (K)ein Nexel     Kein Nexel beginnt hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Oxymerons und Dadaismen

 

Oxymoron [gr. "das Scharfdumme"] Zusammenstellung zweier sich widersprechender Begriffe in einem Additionswort oder als rhetorische Figur, z.B. "bittersüß", "Eile mit Weile!" (Quelle: Duden)

Erweiterung: auch tautologische Aussagen können hier zu geordnet werden, denn die Betonung liegt auf scharf und dumm - "Dash wäscht so weiß, weißer geht es nicht" - Jeder weiß, dass bereits seit dreißig Jahren die Waschmittel regelmäßig weißer waschen, bis es keiner mehr glaubt.

  • schwarzer Rappen (tautologisch)
  • süßsauer (Widerspruch...)
  • die schwarze Nacht
  • schneeweiß

der alte Greis

Das Kleingedruckte ist klein weil es kleingedruckt ist.

und jetzt in lesbarer Form:

Das Kleingedruckte ist klein weil es kleingedruckt ist.

Ich grüße meine Mama und meinen Papa und ganz besonders meine Eltern. 
(Ein Spieler von der Ersatzbank der Bayern nachdem sie mit 11 Mann gegen 10 Herthaner in Berlin verloren hatten)

Finster war's, der Mond schien helle
Auf die grünbeschneite Flur,
Als ein Wagen blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.
Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf dem Wasser Schlittschuh lief
Und ein blondgelockter Knabe
Mit kohlrabenschwarzem Haar
Auf die grüne Bank sich setzte,
Die gelb angestrichen war.
("Volksthümliches aus dem Königreich Sachsen".
Auf der Thomasschule
ges. von Oskar Dähnhardt.
Bd. 1. Leipzig: Teubner, 1898. )

Varianten des Gedichts: http://www.lyrik.ch/lyrzeit/jux/dunkel.htm


Zur Geschichte des Dadaismus

Dada ist eine Bewegung, die während des ersten Weltkrieges 1916 in Zürich von Schriftstellern und Malern (Ball, Hülsenbeck, Tzara und Arp) angestoßen wurde. Kennzeichnend für den Dadismus ist die Art und Weise wie der Name Dada durch (bewusst eingesetzten!?) Zufall gefunden wurde. Beim blinden Griff in ein französisches Wörterbuch stießen die Künstler auf das Wort Dada, das etwa mit ,,Steckenpferd - Kinderspielzeug" übersetzt werden kann. Mit dem Ende des 1. Weltkrieges verbreitet sich der Einfluss des Dadaismus in ganz Europa. Sogar Max Ernst arbeitet zeitweise dadaistisch. Nach und nach wandern viele Maler jedoch in den Surrealismus ab. Zurück bleibt eine "dadistische Ethik", die für Kunst, Literatur und Philosophie folgendes will: 

- die Ablehnung von Normen (im Denken, Fühlen, in der Erfahrung) 

- den Zufall als Schaffensprinzip 

- Chaos, das Verrückte, völlige Freiheit der Gestaltung

- Logik und Kausalität, das Vernünftige in Frage stellen

- das Ende der Kunst im herkömmlichen Sinn durch die Auflösung des
   Kunstwerks an sich

- den Tiefsinn im Unsinnigen und Unlogischen

- Erfahrungen mit einer unbekannten Realität 

- Hoffnung auf eine mystische Einheit der Welt, unabhängig von der
   kulturellen Zwangsjacke

So wie der Mensch Opfer seiner Sozialisation, ist auch die dadaistische Strömung nur aus ihrem historischen Kontext zu verstehen. Die Sinnlosigkeit des 1. Weltkrieges und der millionenfachen Tod, den er in Europa verursachte, musste seine Auswirkungen auf die geistige Elite haben, die so ihren sublimierten Protest gegen die Realität formulierte und damit ihren völligen Vertrauensverlust in die abendländischen Kunst und Kultur zum Ausdruck brachte. Eine vergleichbare Antwort gelang dieser Elite nach dem 2. Weltkrieg übrigens nicht mehr... Zerschnittene Menschen - zerschnittene Bilder: Dada gelingt es die Collage zur Blüte zu bringen, eine Technik die erst wieder in den sechziger Jahren ihre alten Höhepunkte feiert, als sie von den Beatles (Sgt. Pepper, Revolver, Yellow Submarine) bis zur ev. Jugendgruppe und den gängigen Illustrierten angewendet wird. Triviale Alltagsgegenstände werden genauso zum Kunstgegenstand wie sinnlose Wortfolgen und Sätze und darüber schwebt ein ständiger Hauch von Nihilismus und Absurdität. Dadaismus als Kunstrichtung oder Stil zu bezeichnen wäre falsch. Dada ist vielmehr eine Haltung, Protest gegen eine Gesellschaft, die erfolglos ihre Probleme mit Vernunft und Logik lösen wollte.

Da Dada sich lediglich als eine Art Kulturkritik versteht, fehlt Dada das mathematisch - wissenschaftliche Element, kurz die Lust zur totalen Permutation. Um den Unterschied zwischen einem Nexel und Dada deutlich zu machen ein (vereinfachtes) Beispiel:









 

 

 

 

Aus einer dadaistischen Zeitschrift: Der Dada No.2 Berlin 1918

Aus Gründen der Symmetrie müsste bei einem Nexel mindestens noch eine vertikale Spiegelung des Satzes beim vorstehenden Original erfolgen.

Da sich die mathematische Radikalisierung natürlich auch auf die geometrische Ebene ausdehnen lässt, wird man einsehen müssen, dass heute (1998) Dada nicht bloß Dada sein kann, Dada ist damit eine Subfunktion des Nexels. Wer mit der folgenden Botschaft konfrontiert wird ohne jemals mit Dada in Kontakt gekommen zu sein, versteht diesen dadaistischen Nexel nicht. 




Zum Wesen einer nexialistischen Botschaft gehört aber auch die Form der unverstandenen Botschaft. Dada ist eben doch politisch im klassischen Sinne, ein Nexel muss das nie sein, besonders dann wenn die möglichen Permutationen selektiert wurden. 

Die Selektionsmethode ist dabei gleichgültig - allein die Möglichkeit ist beim Nexel letztlich interessiert. Es dürfte die gleiche Technik sein die Mutter Natur selbst benutzt. Was geht - geht eben... und was gerade eben geht, geht eben gerade. 

Weitere Dadas...

Bevor dada da war, war dada da
(ZDF-Sendung: Fall für zwo 1998)

...und nexelmäßig permutiert

Bevor dada da war, war da dada
Bevor da da da war, war da da da
Bevor da dada war, war da dada
Bevor da da da war, war da da da
Bevor da da da war, war da da da
Bevor da da da war, war da da da (lautes Vorlesen hilft !)


    A N N A
Anna...wie war das da bei DaDa (Chor: Dadaaa)
Du bist von hinten wie von vorne A N N A
Du bist von hinten wie von vorne A N N A (yeah)
Du bist von hinten wie von vorn A NN A
(Popgruppe Freundeskreis)


Wer dumm ist, weis nicht wo es weh tut;
das ist wahrscheinlich genau die Form von Intelligenz, die man braucht um glücklich zu sein!


Häufiger als Dada findet man GaGa:
(böse Zungen sagen  einfach nur blöd)

Bitte vorlesen:

Fensterbänder

Hinsterbender

Enterbender

Benebelter

 

Der verdrehte Schmetterling

Ein Metterschling mit flauen Bügeln log durch die Fluft. Er war einem Computer entnommen, dem war etwas durcheinander gekommen, irgendein Drähtchen irgendein Rädchen. Und als man es merkte, da war es schon zu spätchen, da war der Metterschling schon feit wort, wanz geit. Er lut mir teid. (EDV-Übung für Anfänger)

 


Was sind Palindrome ?

Wörter, Sätze, Zahlen und Zeichenfolgen, die von vorne nach hinten und von hinten nach vorne gelesen werden können und dabei die gleiche Aussage ergeben !

Wörter Zahlen Sätze
Schneemensch 1881

Ein Eheleben stets, Nebelehe nie!

Retter 1991

A man, a plan, a canal: Panama!

Hannah 2002 Nie will Elli Wein.

Anna

2112 Trug Tim eine so helle Hose nie mit Gurt?
 

aha
.
.

9876543210123456789
.
.

Anni mag Lehrer, Helga Minna.
.
.

Auch Satzzeichen und Symbole aller Art können palindromös infiziert sein:  !?!    !!??!!      ?!?!?
    ###@@@###       .-.--.-.      ::::    "§§" 
etc.

Durch Invertieren einer Zahl und anschließende Addition gelangen wir meist recht schnell zu Zahlenpalindromen   56 + 65 =121     29 + 92  = 121     44 + 44 = 88  Wenn es sich bei den Ergebnissen nicht um Palindrome handelt, invertieren und addieren wir die Ergebnisse so lange bis sie zum Palindrom werden:   68 + 86   =  154 + 451 = 605 + 506 = 1111

In vorstehendem Beispiel  handelt es sich allerdings um ein Scheinpalindrom  <=> auch wenn das Leseergebnis von beiden Seiten das gleiche ist.

Auffällig ist jedoch, dass auch die permutativen Eigenschaften der Nexel zu Palindromen führen.

A B
B A

ABBA

O O B
O B O
O O

OOBOBOBOO

1 1 2 2
1 2 1 2
1 2 2 1
2 1 1 2
2 1 2 1
2 2 1 1

1122 1212 1221 2112 2121 2211

Womit erwiesen wäre, dass sowohl Nexel als auch Abbildungsmatrizen Palindrome sein können.

Einheitsmatrix

100010001

 

  11 Nexel @ Gesellschaft

a) Nexel in der Werbung

Marktführer wird man am besten mit dem Marktführer.
(RTL Werbung über Werbung mit RTL - entdeckt im Spiegel.)

Nicht immer, aber immer öfter! (Clausthaler)

Eigentlich dürfte ich den folgenden Nexel gar nicht abdrucken, weil Mercedes-Benz Fahrer oft zu arrogant sind und Boris Becker viel zu viel Geld bekommt für das was er tut. Da aber dieses Zitat genauso gut aus dem Kapitel Evolution meiner Space Wave stammen könnte will ich es dennoch tun, denn es wäre ein Fehler es nicht zu tun.

"Stark ist, wer keine Fehler macht.

Stärker, wer aus seinen Fehlern lernt."

Boris Becker    Die A - Klasse ist wieder da.

Noch stärker ist wer aus seinen eigenen Fehlern und den Fehlern der anderen lernt, 
dass das Lernen aus Fehlern kein Fehler ist.  

 

WenN wiR NähTE WeGLaSSen, danN NiCHt Aus FaULHeiT. SoNdERn aus BeQUemLiCHkEiT.

(mey fine bodywear 1999)

Diese Technik ist nicht neu vgl. Space Wave, Kapitel Ursprünge, AtAs Geschichte über die Entstehung des Universums. In der Werbung ist sie mir allerdings hier das erste Mal aufgefallen. In dieser Form erscheint sie nur der Strukturierung eines chaotischen Elementes und nicht etwa der Übermittlung eines besonderen Codes oder der Organisation von Verbalsymmetrien zu dienen.

DaS mUß eiN

UntErhEMd

VoN MeY Sein.

(mey fine bodywear 1998)

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum !
Bist Du zwischen 20 - 35 Jahren alt? Dann rufe die folgende Telefonnummer an... 
und verdiene viel Geld ! (Werbeanzeige aus dem Sperrmüll-Anzeiger) 


Man muss nicht groß sein, um groß zu sein!
 
(VW TV-Spot für den Kleinwagen Lupo)

Variationen des Themas - nicht aus der Werbung:
Man muss nicht Demokrat sein, um demokratisch zu sein. 
Man muss nicht Diktator sein, um diktatorisch zu sein. 
Man muss nicht Politiker sein, um Politik machen zu können. 
Man muss nicht Feuerwehrmann sein, um ein Feuer zu löschen. 
Man muss nicht Militarist sein, um militaristisch zu sein. 
Man muss nicht Pazifist sein, um pazifistisch zu sein. 
Man muss nicht Militarist sein, um militaristisch zu handeln. 
Man muss nicht Pazifist sein, um pazifistisch zu handeln. 
Man muss nicht Militarist sein, um militaristisch zu sein. 
Muss man Militarist sein, um militaristisch zu sein? 
Ø
Man muss nicht militant handeln, um militaristisch zu sein. 
Ø
Um militaristisch zu sein, muss man nicht militant sein.  

  ØDu musst nicht Auto fahren können, um Auto fahren zu können. 

    ØWir müssen nicht alles wissen um alles zu wissen.

 

 

b) Moralin-Nexel

Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist. 
Aber: 
Es ist auch nichts so gut, daß es nicht für etwas schlecht ist.

Weniger ist mehr (und mehr ist weniger...) 

Die Ersten werden die Letzten sein (und die Letzten die Ersten ?) 

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. 
(Wer zu früh kommt kann auch ganz schön bestraft werden!)


Jewels of Wisdom (Lebensweisheiten eines Mahjongspiels)

Hear what others say, listen to your inner voice. 
Humans belive they are devils pretending to be angels when, in fact, the reverse is true 
By nature, all are nearly alike; by practice, they get to be wide apart. 

Relinquishing power can be the most powerful thing that can be done.

frei übersetzt: Die Macht der Machtlosigkeit ist die größte Macht

To the insane the sane are insane, and visa-versa.
frei übersetzt: Für die Verrückten sind die Normalen die Verrückten und umgekehrt.

There is always a place to be alone. 
The sloth desire and have nothing, while the diligent shall be fat with wealth. 
Das kennen wir hier anders: Die dümmsten Bauern, kriegen die dicksten Kartoffeln.

Wishes come true far too often 


c) Sexels - Nexel mit Fru Fru

Bei Fru Fru handelt es sich um Kleidung, die auf geschickte Weise die Dinge so verschleiert, dass alles aufgedeckt wird. Ich stelle fest, dass einige der folgenden Bemerkungen auch als scharfdumm gekennzeichnet werden könnten und damit in den Bereich der Oxymerons und Dadaismen zu verweisen sind.  

"Trauma" ist ein Film für Frauen,
den Männer sehen sollten,
denn sie sind schuld an dieser Geschichte.
(Film - RTL2 )

Harmonie ist das Hormon E im Liebestee

Alles ist erlaubt, aber alles ist verboten, was dem anderen nicht gefällt.

Gefragt ist eine neue "Verhandlungsmoral". Der Männer-Angst "Bin ich zu weit gegangen?" steht eine weibliche Nervosität gegenüber: "Kann ich noch weiter gehen?" Hysterien blühen, aber auch Liebeskunst entsteht. (Von Ariane Barth, Spiegel 52/98)

Brave Mädchen kommen in den Himmel, Böse überall hin (Buchtitel 1998)  

Je mehr Sex eine Gesellschaft demonstriert, desto weniger geschieht. 
(Von Ariane Barth, Spiegel 52/98) 

Gute Mädchen tun´s im Bett - Böse überall (noch´n Buchtitel 1998)


Kapitelüberschriften                                    Ergänzungen und Bemerkungen 

Sinn und Sinnlichkeit

 

Selbstbefriedigung

Was ist ein guter Liebhaber für Frauen - Und was denken Männer, was Frauen von einem guten Liebhaber erwarten

 

Sextechniken oder die Lust an der Lust 
Von A bis Z

Von der Technik her das gleiche wie Frust am Frust

Sadomasochismus Bondage & Discipline

Frust für Lust - Lust am Frust

Was Frauen reden, wenn sie untereinander reden, und warum sie nicht reden können, wenn Männer reden - und umgekehrt

einfach sprachlos...

Schlampen und Schlampen

ein und dasselbe ist nicht einundasselbe !

Komm und spiel mit mir oder: Ich spiel mit dir, also komm!

 

Frauen wollen Babies Männer wollen Barbies Oder die drei magischen Monate

 

10 etwas andere Methoden, um sich einen Typen zu angeln, und 20, um ihn wieder Loszuwerden

 

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

oder Kurzform: die mit Eifer Leiden schafft..

Was bedeutet eigentlich apriori? - "Von vorne herein" Ach sooo; jetzt weis ich auch was apropo heißt...   

Neudeklination der "Aufgaben einer Frau" :
klassisch seit 1789: Kinder Kirche Küche
postmodern-neukonservativ: Kinder Kirche Küche Kultur Kunst 
...was das mit Sex zu tun hat weis ich auch nicht so recht... 

   

d) Sport

Die Leidenschaft, die Leiden schafft.
Sportkommentator über Oliver Kahn  


Die Kanalüberquerung eines Fußballs

 

England

Brasilien

Deutschland

Argentinien

Italien

Argentinien

Deutschland

Brasilien

Frankreich

1966 1970 1974 1978 1982 1986 1990 1994 1998
kommunikationstheoretisch:            START -->   B D A I A D B   --> ENDE

Knapp daneben ist auch voll vorbei.

Keine noch so kluge Taktik ist so gut wie ein dummes Tor.
Günther Netzer

Es war kein glanzvoller Sieg 
aber ein  Sieg mit glänzenden Perspektiven.
Kommentar zum 1:0 Deutschland - USA Fußball WM 2002

 

 

15 Neues aus dem Reich der Nexel

 

Für die Welt bist du nur irgend jemand, 
doch für irgend jemand bist du die Welt 

(Parkbank in Bensheim)

 

Ein Kunde kaufte zu einem sittenwidrigen Preis (2000,-DM) eine sittenwidrige Radargerätewarnanlage um bei seinem sittenwidrigen Fahrverhalten nicht zur Kasse gebeten zu werden. Er wurde sittengerecht zur Kasse gebeten, weil das sittenwidrige Gerät sittenwidriger Weise nicht funktionierte. Daraufhin verlangte er den Kaufpreis zurück. Die Firma machte geltend, dass nach verschiedenen Urteilen bereits die Verträge über die Lieferung solcher Geräte sittenwidrig sei. Ein deutsches Amtsgericht meinte jedoch, wenn denn schon Sittenwidrigkeit in Frage käme, der gewerbsmäßige Lieferant sittenwidriger handeln würde als der Käufer, der sich gegen sein sittenwidriges Verhalten zu schützen sucht.

Die Antwort auf die Chauvinisten (m) sind die Feministen (f), 
wobei eine chauvinistische Feministin mit Sicherheit noch keinen Fortschritt bedeuten würde.

Silent voices are driving me crazy 
Stille Stimmen verstimmen mich...   

 

Es war einmal ein Planet, dessen Bewohner programmierten ein lernfähiges Kampfsystem, um sich zu schützen und es an ihre Kunden zu verkaufen. Es war ein so lernfähiges Kampfsystem, dass es die Programmierer, die Planetenbewohner und schließlich auch die Kunden vernichtete. 

Wer einen Blick in eine Kiste mit rationalen Zahlen wirft wird dort nichts anderes finden außer diesen; der Blick in eine Kiste voller Rationalität fördert jedoch jede Menge Irrationalität zu tage. 

Lust macht Macht und die Macht macht Lust.

Wenn Gott alles kann, dann kann er sich auch selbst erschaffen und sich selbst vernichten, wie kann Gott da noch ewig sein ? Wenn Gott sich selbst erschaffen kann, dann war die Zeit also schon vor Gott, wie aber kann sich etwas selbst erschaffen, ohne dass es nicht schon da war. (Dies ist ein geradezu logischer Hinweis auf ein pulsierendes Universum)

Kein Konzept ist richtig wenn man einen Fehler macht. Ein fehlerhaftes Konzept wird allerdings dann richtig, wenn der Fehler das fehlerhafte Konzept korrigiert. (wissenschaftliche Variante) 
Ein fehlerhaftes Konzept wird allerdings dann richtig, wenn der Fehler das fehlerhafte Konzept korrigiert. (halbwissenschaftliche Variante) 
Ein fehlerhaftes Konzept wird allerdings dann richtig, wenn der Fehler das fehlerhafte Konzept korrigiert. (dadaistische Variante)   


Unverträglichkeitsnexel: Swing und Diktatoren vertragen sich nicht

Kann man Jazz demontieren ? Man kann ! 

Wenn der Jazz am ende ist kommt der Azz
so dann kommt der zz
dann der z 
und zu guter letzt der ! 

Die Wiederauferstehung des Jazz unterscheidet sich zunächst nicht von seinem Tod: 
z 
zz .... ist der erste Schritt zum Leben geschafft, 
folgt zzA 
und schließlich erwächst die Erneuerung der Musik: der zzaJ ! 

So geläutert kann Jazz und zzaJ nur noch als Teil einer völlig neuen Musik - der nexialen (ganzheitlichen) Musik begriffen werden. 

Es ist die Anordnung der Dinge, die die (..)Ordnung der Dinge in (..)ordnung bringt. Nicht die Änderung der Dinge löst die Revolution aus, sondern die revolutionäre Betrachtung in unseren Köpfen löst die Änderung der Dinge aus.

 

Bemerkung eines Anlageberaters:
Sie haben das Geld und wir die Erfahrung,
in 14 Tagen wird sich das grundlegend ändern !

Zeitraum - Raumzeit

Zeit Raum - Raum Zeit

Das Zeitmaß wird zur Maßzeit...

Von der linearen Zeit zur zyklischen Zeit.

(Plakatwände in der Paläontologie im Landesmuseum Darmstadt)

Erläuterungen zu den Plakatwänden:

Zeit Raum Wellen

Zeit Wellen Raum

Wellen Zeit Raum

Wellen Raum Zeit

Raum Wellen Zeit

Raum Zeit Wellen

Die Permutation von Wellen, Raum und Zeit legt nahe, dass neben der linearen Zeit auch eine zyklische Zeit (Zeitwellen) existieren kann.

Kreativität bedeutet eigentlich nur:

"Die dinge so zusammen zu bringen,
wie sie bisher noch nicht zusammen gebracht wurden"
 

oder

"so die Dinge zusammenzubringen, dass nochmehralsbisher zusammengebrachtwird !"


Es ist eine Gabe,
das Unwichtige auf
dieser Welt tatsächlich
unwichtig zu nehmen Frank 
Thiess

Es ist eine noch größere Gabe,
das Unwichtige dieser Welt,
so wichtig zu nehmen,
dass das Wichtige unwichtig wird. e.e

  Achtung UN-Recht !
Recht wird ja nicht dadurch zu Recht,
dass es jemand zu Recht macht, 
(zurechtmachen: das war Nazitechnik)
sondern dadurch, dass es zu recht Recht ist !

Dies hat zur Folge, dass heute Menschen zu unrecht zu Recht verurteilt werden und Richter heute zu recht Unrecht verkünden, was aber letztlich doch unrecht ist, also Menschen heute für Dinge verurteilt werden für die sie morgen niemand bestrafen wird, weil sich dann erwiesen hat, daß Recht Unrecht war... Diese Regel gilt für Belohnungen gleichermaßen wie für Bestrafungen ! Übrigens: Der Gott der Bibel hat in einem langen Lernprozess genau dies erkannt und sich vom Gott der Rache (AT) zum Gott der Liebe (NT) entwickelt, wenngleich die Apokalypse mit Liebe nicht unbedingt etwas zu tun hat. Was wird Gott nach seinem nächsten Lernprozess tun ? Sich selbst bestrafen ???

Wer grundsätzlich bestimmte Dinge tut,
wird bestimmte Erfahrungen
grundsätzlich machen müssen.

Oder so:

Wer bestimmte Dinge grundsätzlich tut,
wird grundsätzlich bestimmte
Erfahrungen nicht machen.

Aber:

Wer grundsätzlich bestimmte Dinge nicht tut,
wird bestimmte Erfahrungen
grundsätzlich nicht machen.

Dennoch:

Wer bestimmte Dinge grundsätzlich nicht tut,
wird grundsätzlich bestimmte
Erfahrungen machen müssen.

Die Katy Albrecht-Unerfahrung

 

Unendlich ist und bleibt das nicht Abzählbare bzw. das Unberechenbare, damit ist aber auch das Berechenbare unendlich geworden, zumindest solange es nicht berechnet worden ist. 

Nur wer breit in die Tiefe denkt, kann auch tief genug in die Breite denken.   

Wer nichts verdient außer Geld, verdient nichts außer Geld.   

Die ganze Börse hängt davon ab, 
ob es mehr Aktien gibt als Idioten, 
die sie kaufen, 
oder mehr Idioten als Aktien. 
André Kostolany 

In Gleichgewichtssystemen 
bedeutet mehr auf der einen Seite 
weniger auf der anderen Seite.                    

 

Warum hier,
warum jetzt,
warum so,
warum nicht anders ?

Was wichtig ist
entscheiden die Journalisten,
was unwichtig ist
entscheiden die Leser.


Das Blutrache-Prinzip
 
(Exportschlager vom Balkan 16.Jh.)
Weil mein Bruder getötet wurde,
töten wir jetzt deinen Bruder,
tötet ihr jetzt meine Schwester,
töten wir jetzt deine Schwester,
tötet ihr jetzt meine Kinder,
töten wir jetzt deine Kinder,
tötet ihr jetzt
töten wir jetzt
tötet ihr jetzt
töten wir jetzt
töten, töten, töten
töten wir jetzt bewegungslos alles was sich bewegt!

Schlägt man eine Wespe tot,
kommen zehn zur Beerdigung.

von meinem Freund Armin

Wer nicht für uns ist,
ist gegen uns.
Wer sich auf die Seite
der Gegner stellt,
wird von uns genauso behandelt,
wie wir unsere Gegner behandeln!

Von wem war das noch gleich ? 

Es ist sonderbar, dass nur außerordentliche Menschen die Entdeckungen machen, die nachher so leicht und simpel scheinen. Dieses setzt voraus, dass die simpelsten oder wahren Verhältnisse der Dinge zu bemerken, sehr tiefe Kenntnisse nötig sind.
Georg Christoph Lichtenberg

 

Wohin kommen wir denn,
wenn keiner ginge,

um zu sehen
wohin wir kämen,
wenn wir gingen.

Kurt Marti       
(Schweizer Pfarrer)

John Lennon glaubte daran:
Alles was wirklich gut ist,
setzt sich irgendwann auch einmal durch !
aber ?
Alles was sich irgendwann einmal durchsetzt,
ist nicht immer wirklich gut.
Ich weiß nicht was ich glauben soll...
 

Wie wahrscheinlich ist es,
das die Wahrscheinlichkeit des Eintretens aller wahrscheinlichen Fälle
gleichzusetzen ist mit dem Eintreten aller günstigen Fälle,
wenn die Wahrscheinlichkeit für beide Ereignisse zusammen
nicht wahrscheinlicher ist
als das wahrscheinlich gar kein Ereignis eintritt?!?



Es gibt Leute, die verstehen es so gut,
aus einer schlimmen Lage das Beste zu machen,
dass sie überall schlimme Lagen schaffen, um aus ihnen das Beste zu machen.
http://f.s.notrix.de/

Es ist nichts so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.
Leider ist auch nichts so gut , dass es nicht für etwas schlecht ist.

Es ist klüger einen Tag über Geld nachzudenken,
als einen Monat für sein Geld zu arbeiten.
Traders Blackbook

Die Börse gleicht einem Hund ,
der einmal vor, einmal hinter seinem Herrchen läuft.

Börsenaltmeister André Kostolany


www.die.bildungskatastrophe.de

 
BILD  

 BILDUNG 
 FORTBILDUNG 
 FORTBILDUNGFORT 
 
BILDUNGFORT 
 BILD 

http://seit.1950.com


Lasst euch nicht verführen;
auch wenn ihr verführt werdet,
schon verführt worden seit,
und wieder verführt werden wollt.

 

Nur hyperkomplexe Wesen(Dinge)
wie unser Universum
sind so einfach gestrickt,
dass sie auch ihren eigenen Tod überleben.

 

Das Kollegium hat erkannt, dass es wichtig ist
sich im Internet zu präsentieren.
Dabei gibt es Kollegen
die es zwar wollen aber nicht können,
die es können aber nicht wollen,
die es nicht wollen und auch nicht können,
die es können und auch wollen aber,
es bald nicht mehr wollen,
weil sie es können wollen sollen für die,
die es eigentlich können wollen sollten.


Ich kann nicht sagen, dass es besser wird, wenn es anders wird.
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
(Wahlspruch eines Bürgermeisterkandidaten)


Self-full-filling-Nexel

...weil man nicht hat, was man nicht will ! (BSE in der BRD 1992)
...weil man nicht testet, was man nicht testen will !(BSE
2002 in Österreich)
...weil man nicht sieht, was man nicht sehen will ! (selektive Ausgrenzung)
...weil du nur hörst, was du hören willst ! (selektive Wahrnehmung)

...weil nicht sein kann, was nicht sein darf ! (neurotischer Aspekt)
...weil nicht sein darf, was nicht sein kann ! (neurotischer Kehrwert)

Eines Tages werden Maschinen vielleicht nicht nur rechnen, sondern auch denken.
Mit Sicherheit aber werden sie niemals Phantasie haben.
Theodor Heuss
oh doch - mein Rechner spinnt jetzt schon....
(typischer gaga-Nexel e.e)

Die Starken überdecken
die Stärken der Schwachen,
die sie benötigen
um ihre Schwächen
zu überdecken.


Wenn hinterm Auto vorm Auto ist,
ist vorm Auto hinterm Auto

Der Zeuge sagte aus, "dass er von hier hüben die Mörder dort drüben gesehen habe"!
Weil wir jetzt aber hier hüben drüben sind muss der Zeuge dort drüben hüben gewesen sein.
   Hä ???
(meinte der Polizeibeamte Böck - Kommissar Rex 2001, SAT 1)

Die Zukunft hat immer Zukunft,
auch wenn sie keine Zukunft hat.
Hingegen ist Vergangenheit nicht immer vergänglich,
obwohl sie bereits vergangen ist.
Wäre uns jedoch die Gegenwart immer gegenwärtig,
müssten wir uns nicht mit solchen Problemen
wie der Vergangenheit und der Zukunft herumschlagen.

 

    Suse schrieb am 18.9. 2000 um 13:14:26 Uhr über
    dass
    Dass das dass das daß abgelöst hat ist gut so!

    Olli der Trolli schrieb am 15.12. 1999 um 17:16:44 Uhr über
    Das
   Das das DAS das DAS beschreibt, das ist nur eine Vermutung

aus dem Assoziations-Blaster

Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken,
und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken.
Karl Heinrich Waggerl

Nexel light ( Fastfood-Nexel):
...weil er (Voldemort) nicht wirklich lebendig ist,
kann er nicht getötet werden.
Joanne K. Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen

   jetzt zum Reich der Nexel wechseln